Grimmia Sessitana — oder einfache Seligpreisungen

Musik: Michael Maria Ziffels, 2022
Text: Bernd Marcel Gonner
Textbearbeitung: Michael Maria Ziffels
Sprecher und Gesang: Michael Maria Ziffels
Sprecherin: Martina Hager

Uraufführung: 15. Oktober 2022

Die Kybernetik weiß, dass die Idee des unbeschränkten Wachstums überholt ist. Systeme können immer nur bis zu einer gewissen Grenze wachsen. Darüber hinaus zerstören sie sich selbst — mehr noch: Sie reißen ebenso noch benachbarte System gleich mit. Unter Berufung auf die Kybernetik (bzw. Biokybernetik) hat Vester systemisches («vernetztes») Denken propagiert, ein Ansatz, in dem die Eigenschaften eines Systems als ein vernetztes Wirkungsgefüge gesehen werden. Die einzelnen Faktoren verstärken oder schwächen andere Größen des Systems (Rückkopplung). Diese den ungeübten («linear denkenden») Betrachter verwirrende Vernetzung kann mithilfe der Methodik seines Sensitivitätsmodells in mehreren Arbeitsschritten mit Softwareunterstützung analysiert und begreifbar gemacht werden.

Go to top
X