ZWEITE SCHÖPFUNG (2018)

Uraufführung: 01.12.2018, Zwölf-Apostel Kirche, Berlin

Ziffels neues Orgelstück erweitert die Orgel durch den Einsatz von Live-Elektronik. Im Inneren der Orgel werden acht Mikrofonen angebracht. So werden Klänge aus dem Bauch der Orgel hörbar, verfremdet, verstärkt und in den Kirchenraum projeziert. Das Instrument wird mit acht Lautsprechern erweitert, und durch die Live-Elektronik klanglich und räumlich vergrößert. Das Stück: Zweite Schöpfung wird die Schukeorgel in einem ganz unerhörten Sound erklingen lassen.


Anlass des Konzerts ist das 50-Jährige Bestehen der Orgel, erbaut von der Orgelwerkstatt Karl Schuke, Berlin.


Zweite Schöpfung:

I. Trauermarsch

Eine Stadt sollst du bauen
groß und weit wie ein Kuss
vom Gebirg zu den Auen
deines Herzschlags Surplus.

II. Seid fruchtbar und mehret euch

In der Mitte den Menschen
an dem Rand Tier und Strauch
du der Herr aller Ranchen
ringsumher, Lebenshauch

III. Apocalypse

Der Gefährt' deiner Kinder:
deines Muts Überschuss
fortgeführt als ein Blinder
bis zum Land Überdruss.

IV. Choral

Der'n Gespielen nicht minder:
sie als schwellender Fluss
Opfer Blum', Baum und Rinder
Eingang du und Beschluss.

V. La valse absurde

Eine Stadt sollst du bauen
selbst die Sterne nur Ruß
zu dem Himmel, dem blauen,
geht dein Alpdruck zu Fuß.

Text: Bernd Marcel Gonner, Creglingen