Juliane Gabriel beschäftigt sich seit ihrer Jugend mit den vielfältigsten Formen von Musik und Stimmfarben: Folk, Jazz, Barockmusik, klassische Rezitative und Arien in der Oper, neue Musik, selbst komponierte Lieder, Chansons, Funk und Soulmusik- das Interesse sowohl in der eigenen Arbeit als auch im Unterricht mit Laien- und Profistimmen, Sprecher*innen und Schauspieler*innen, koreanischen Pansorisänger*innen und trans* Stimmen liegt in der Erforschung von Ursache und Wirkung differenzierter Körperlichkeiten. In der Entwicklung von Gedächtnis und Körpergedächtnis.

Die Musik als  mnemonische Zeitreise und die Stimme als die der Musik dienenden Reisende durch unterschiedliche Klangwelten. 

STIMMEN UND MUSIK

Die Zusammenarbeit mit Juliane ist ein künstlerischer Glücksfall. Die Art, wie wir uns kennengelernt haben, ist geradezu spektakulär und verdient beizeiten einen Beitrag im Blog. Juliane ist mir eine sehr wertvolle Freundin geworden. Ich verbringe gerne Zeit mit ihr. Derzeit leider nur virtuell. Um so froher die Kunde, dass wir zusammen ein Werk planen. 

WERKE — Gemeinsam

2022, Canto de las Niñas
für Sprecherin, Sängerin, Video, Frauen-Chor, Orchester und Elektronik